Allgemeines

Organisation der FFw Schneverdingen

Die FFw Schneverdingenist untergliedert in zehn Ortswehren. Davon sind sieben normale Ortswehren mit Grundausstattung, zwei Stützpunkte und eine Schwerpunkt. Hauptaufgaben in Schneverdingen sind die Land- und Bundesstraßen, auf denen es des öfteren zu Unfällen kommt, die Bahnstrecke Soltau-Buchholz, diverse Fabrikationsanlagen und der allgemeine Brandschutz. Aufgrund der großen Wald- und Heideflächen sind die Wehren immer auf einen Flächenbrand gefasst. Kaum eine Rolle spielt der Hochwasserschutz, da es kaum Gewässer gibt die über die Ufer treten könnten.
Eine Besonderheit der FFw Schneverdingen ist, daß sich die relativ kleine Stadt (ca. 19.000 Einwohner) ausschließlich Löschgruppenfahrzeuge als Mindestausstattung für die Ortswehren leistet. Weiterhin bemerkenswert ist, daß trotz leeren Kassen, wie überall in Deutschland, prinzipiell Neufahrzeuge angeschafft werden.
An dieser Stelle soll deshalb der Dank an die Stadt Schneverdingen und die zuständigen Ratsdamen und -herren gehen, die dadurch die Motivation der Freiwilligen Kameraden auf einem hohen Niveau hält. Außerdem hat sich im Rat die Erkenntnis durchgesetzt, daß die beständige Erneuerung des Fuhrparks keine hohen Kosten auflaufen lässt, und daß für neue Fahrzeuge und anderes neues Gerät wenig Reperaturkosten anfallen und Ersatzteile leicht und günstig zu beschaffen sind.